News

27.01.2017 | Eisschnelllauf | Starker Auftakt ins Wettkampfwochenende

Bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften der A und B Junioren konnten unsere Erfurter Athleten erste Ausrufezeichen setzen. So liegt Yannic Hecker mit zwei starken persönlichen Bestzeiten über 500m (37,80s) und 1500m (1.54,00min) nach 2 von 4 Strecken auf dem Bronzerang bei den B Junioren, vor seinem Vereinskollegen Konstantin Götze.


Auch Jeremias Marx konnte mit zwei neuen persönlichen Bestzeiten über dieselben Distanzen aufwarten und liegt nur hauchdünn (0,05s auf 1000m) hinter dem Führenden.

 

Bei dem Weltcup in Berlin kamen unsere beiden Langstreckler Patrick Beckert und Felix Maly über die 1500m in der B-Gruppe zum Einsatz und können mit soliden Leistungen optimistisch auf die morgen anstehenden 5000m blicken. Patrick belegte dabei Platz 5 (1.49,51min) und Felix Platz 18 (1.51,19min).

Judith Dannhauer hatte auf ihren geliebten 500m leider einen kleinen Fehler in der ersten Kurve und kam dadurch nicht über Platz 15 hinaus. Morgen bietet sich ihr allerdings schon die nächste Chance über erneut 500m.

 

Für das absolute Highlight aus deutscher Sicht sorgte der Chemnitzer Nico Ihle, der die 500m mit einem astreinen Lauf vor heimischen Publikum in 34,83sec gewinnen konnte. Herzlichen Glückwunsch auch aus Erfurt, Nico Ihle!

 

Wir wünschen weiterhin maximale Erfolge für die beiden nächsten Wettkampftage!

26.01.2017 | Eisschnelllauf | Dynamisches Wochenende- in Berlin und Inzell

Nachdem der Weltcup Zirkus nun fast zwei Monate Zeit hatte, um sich auf die wichtige zweite Saisonhälfte vorzubereiten, gastiert die Weltelite ab morgen auf der Bahn im Berliner Sportforum. Neben Patrick Beckert, Stephanie Beckert und Judith Dannhauer rückt Felix Maly als vierter Vertreter des ESC Erfurt ins Weltcup Team auf.
Zur gleichen Zeit werden im winterlichen Inzell die Deutschen Meisterschaften der A und B Junioren ausgetragen. Hierbei geht es auch um die Qualifikation für anstehende internationale Aufgaben.

Allen Athleten wünschen wir ein erfolgreiches Wettkampfwochenende!

23.10.2016 | Eisschnelllauf | Landeskaderberufung und Saisonbeginn

 

Gestern fand die Kaderberufung des TERV für die Eiskunstläufer und Eisschnellläufer statt. Die Eiskunstläufer stecken schon mitten in ihrer Wettkampfsaison, für die Eisschnelllaufjunioren geht es dann in den nächsten Wochen so langsam richtig los.

Unterdessen sind die Erwachsenen bereits in der unmittelbaren Vorbereitung auf die Deutschen Einzelstreckenmeisterschaften und der damit verbundenen Qualifikation für die ersten beiden Weltcups in Asien. Vor allem Felix Maly sowie Patrick und Pedro Beckert präsentierten sich schon in sehr guter Verfassung bei Testrennen in Inzell.

18.09.16 | Eisschnelllauf | Nachtrag zum Lehrgang der TG Fuß

Sommertrainingslager in Bad Blankenburg, für die Eisschnellläufer der Trainingsgruppe Fuß ein Pflichtprogramm. Neben dem ungeliebten Lauftraining wurde im Kraftraum und beim Imitationstraining geschwitzt. Mehr Spaß machte das tägliche Fußball spielen und das Schwimmen im Freibad.
Natürlich wurden auch die persönlichen Ziele für die kommende Saison fixiert.
Bei einem Eisbecher zum Lehrgangsende waren sich alle einig, wir sind eine tolle Gruppe und heiß aufs Eis.

11.09.16 | Eisschnelllauf | Alles geben - auf der Radrennbahn

Heute konnten die Athleten der Trainingsgruppe Wild ihre Qualitäten auf dem Rad unter Beweis stellen. Die traditionsreiche Erfurter Radrennbahn bot die Bühne dafür. Neben den 500m standen auch die 3000m und 5000m auf dem Programm.

Anweisungen durch Coach Peter Wild
Christoph Müller
Felix Maly
Leia Behlau
Maximilian Strübe

28.08.16 | Eisschnelllauf | Lehrgang im Thüringer Wald

Während die Temperaturen aktuell tropisch heiß sind, hieß für die A Junioren der Trainingsgruppe Behr Anfang des Monats noch "warm anziehen!".
Bei ihrem Lehrgang in Oberhof im Thüringer Wald mussten die Atheten aufgrund des Wetters auch oft die Laufschuhe schnüren, anstatt das geplante Rolltraining realisieren zu können. Dennoch konnten die Intensitäten weiterhin gesteigert werden.
Untergebracht war die TG in der Kaserne der Bundeswehr, wodurch man kurze Wege zu allen Sportstätten hatte.
Abgerundet wurde das Trainingslager mal etwas anders - mit einem kleinen Biathlonwettkampf, der sich aus Laufen und Schießen in der DKB-Skiearena zusammensetzte.

22.08.16 | Eisschnelllauf | Feinschliff für den Winter

Während in Rio um olympische Medaillen gekämpft wurde, bereiteten sich unsere Top-Eisschnellläufer wieder in Kienbaum auf die vorolympische Saison vor.
Durch die intensiven Einheiten steigt die Formkurve immer weiter an und es wird mit Vorfreude auf die in nur wenigen Wochen beginnende Eissaison geblickt.

18.06.16 | Eisschnelllauf | Junioren und Senioren in Kienbaum

Traditionell findet ein Kaderlehrgang der Junioren jährlich in Kienbaum statt. Dieses Jahr halten die Senioren ebenfalls ihr zweites Trainingslager im Bundesleistungszentrum ab. Dabei sind Leia, Stephanie und Chris sowie die Junioren Jeremias und Nils gut beschäftigt, da sowohl Radtraining, als auch Rolleinheiten und Krafttraining auf dem Trainingsplan stehen. Neben Bundestrainer Jan van Veen ist auch der Erfurter Trainer Andreas Behr vor Ort, um sich um die Nachwuchsleute zu kümmern.

Trotz wechselndem Wetter und intensivstem Training ist die Laune unter den Athleten bestens und es wird optimistisch auf die bevorstehenden Wochen geblickt.
Wir freuen uns schon auf die kommende Wintersaison!

29.05.16 | Eisschnelllauf | Auftaktlehrgang in der Toskana

Morgen endet der erste Lehrgang der Senioren in der Sommervorbereitung für die kommende Saison. Im Fokus stand dabei vor allem das Radtraining um die Basis für das anstehende Sommertraining zu schaffen, aber auch Krafttraining und Imitation wurden bei bestem Wetter realisiert. Unsere beiden Sportler Stephanie Beckert und Christoph Müller fanden dabei optimale Trainingsbedingungen für die sehr intensiven Einheiten vor. Es war zugleich das erste Trainingslager unter dem neuen Bundestrainer Jan van Veen.

Bevor es kommende Woche schon in das nächste Trainingslager nach Kienbaum geht, steht erst einmal eine Woche Regeneration in Erfurt an.

 

13.05.16 | Eisschnelllauf | Ein Sommer in Uniform

Im Rahmen der Sportförderung durch die Thüringer Landespolizei bereiten sich unsere drei Eisschnellläufer Maximilian Strübe, Felix Maly und Manuel Gras jedes Frühjahr für mehrere Monate in Meiningen auf die kommende Saison vor.
Neben den täglichen Trainingseinheiten drücken sie auch die Schulbank und machen sich mit Recht und Gesetz vertraut.
Damit gibt es eine optimale Vorbereitung auf eine Karriere bei der Polizei nach dem Sport.
Wie man sieht, fühlen sich die angehenden Polizeibeamten sichtlich wohl in ihrer Uniform.

25.04.16 | Eisschnelllauf | Ernährung als Schlüsselbaustein zum Erfolg

Neben intensiven Trainingseinheiten und der entsprechenden Regeneration, ist vor allem die Ernährung ein wichtiger Baustein, um die maximale Leistungsfähigkeit im Sport zu erlangen. Diesem Thema widmet sich unser Eisschnellläufer und aktueller Deutscher Meister über 10.000m Felix Maly nun schon seit über einem Jahr sehr aktiv. Dabei entschied er sich, wie mittlerweile viele andere Leistungssportler, für eine überwiegend auf pflanzlichen Produkten beruhende Ernährungsweise.

Für „das veganmagazin“ wurde er nun über seine neue Ernährungsweise interviewt. Auf sechs Seiten beantwortet Felix Fragen, wie er zu seiner Ernährungsumstellung gekommen ist, welche Auswirkungen der vegane Lebensstil auf seine sportlichen Leistungen hat sowie was er bei Wettkämpfen zu sich nimmt.

13.04.16 | Eisschnelllauf | Junioren Radlehrgang Mallorca

Während der deutsche Frühling derzeit eine kurze Pause einlegt, ist die Sonne ständiger Gast auf Mallorca. Dort weilen aktuell unsere Junioreneisschnellläufer Jeremias Marx und Nils Behlau, um gemeinsam mit den anderen C-Kadern der DESG einen ersten Grundstein für die kommende Saison zu legen. In erster Linie stehen hier ausgiebige Radeinheiten auf dem Programm. Doch auch das Mittelmeer wurde schon angetestet, was sich jedoch als recht kühl herausstellte. Bis zum Ende der Woche sind noch weitere Touren im Sattel jenseits der 100km Marke geplant. Bei diesem Wetter sollte das kein Problem für unsere Jungs darstellen.

Kooperationspartner